Jahresrückblick 2016

Tätigkeitsbericht der Vereinsleitung:

 

Die letzte Jahreshauptversammlung fand am 11. März 2016 hier in der Hofwirtschaft  statt.

Unser Verein hatte zum Stand vom 30. Dezember 2016, 164 Mitglieder.Im Jahr 2016 kamen 3 neue Mitglieder zu unserem Verein. Wir freuen uns sehr  darüber. Vier Mitglieder haben wir durch Kündigung verloren. Im abgelaufenen Jahr traf sich die Vereinsleitung zu 5 Sitzungen; die Sitzungen finden immer im Cafe Neuner statt. Wir danken der Bäckerei Neuner  – besonders Michaela Schödel – für die stets freundliche Aufnahme und gute Bewirtung. Da zwischenzeitlich vieles über E-Mail läuft, waren nicht mehr Sitzungen erforderlich. Außerdem ist das Team so gut eingespielt, dass jeder weiß, was bei den jährlich üblichen Terminen erforderlich ist. Weiter gab es mehrere Besprechungen im Mükschpark und sogar in Hafenreut zur Vorbereitung der beiden Feuerwehrfeste. Auch im Jahr 2016 haben wir wieder an den Veranstaltungen des Kreisverbandes teilgenommen, wie Jahreshauptversammlung.An der Fortbildungsfahrt für Vorstandsmitglieder zur Landesgartenschau in Bayreuth war keiner von unserem Verein dabei , da am diesem Termin unsere Feuerwehr ihr Fest feierte. Im Vereinskasten im Torbogen wurden ständig die Termine und Veranstaltungen, sowie auch die überörtlichen Veranstaltungen bekannt gegeben.

An weiteren Vereinsaktivitäten war im Jahr 2016 auch  wieder einiges geboten.

Wir haben wieder unsere Palmbüschel für den Palmsonntagsgottesdienst gebunden; diese wurden dann den Kirchenbesuchern gegen eine Spende angeboten. Wir binden immer so um die 120 Palmbüschel.  Die Einnahmen und die Verwendung gibt der Kassier im Kassenbericht bekannt. Die Planungen und Vorbereitungen der beiden Feuerwehrfeste  kosteten doch Zeit und Mühe, bis alles so geplant und organisiert war, wie wir es uns vorgestellt haben.

So wollten wir am Umzug in Sulzdorf mit 15 Teilnehmern antreten. Das Wägelchen war geschmückt und hergerichtet, aber das Wetter spielt absolut nicht mit. Da dann doch zum Umzug aufgestellt wurde, dann aber  es einen gehörigen Wolkenbruch gab wurden alle naß und das Fest war gelaufen. Selbst unsere schönen Blumen hat es sehr mitgenommen.

Dafür war das Fest in Kaisheim besser, hier hatten wir an allen Tagen schönes Wetter, und der Umzug konnte auch wie geplant stattfinden. Wir nahmen am Umzug mit 21 Teilnehmern, und unseren Wagen teil. Zum Umzug kam sogar die Rosenkönigin Jessica Häfele und begleitete uns. Das Freude uns sehr und wir bedankenden uns dafür. Bei der Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes erwähnte die Rosenkönigin dies als besonderes Ereignis, da sie als Rosenkönigin sonst keinen solchen Einsatz hatte.

Das Fronleichnamsfest ist zwischenzeitlich für uns ein gesetzter Termin. Das Aufstellen und Schmücken des Altares gehört bereits zum festen Bestandteil unseres Vereins. Im Jahr 2014 konnten wir den Altar, bedingt durch Bauarbeiten, nicht am üblichen Platz aufbauen. Wir haben aber einen Ausweichplatz am Gitter des „Oberpfarrer Lang Platzes“ gefunden.

Im Ferienprogramm im Jahr 2017hatten wir dieses mal etwas zum Basteln angeboten. Wir bastelten mit den Kindern eine Spinnenrute. Der Andrang war Gott sei Danke nicht so groß sonst hätten wir Übersunden machen müssen, da das Binden des Netztes doch etwas mehr Zeit in Anspruch nahm als geplant. Die Kinder erlebten einen sehr interessanten Nachmittag. Sie waren auch mit großem Eifer dabei. Besonders das Herumtoben nach dem offiziellen Teil ist immer sehr schön für die Kinder.

Zu Mariä Himmelfahrt wurden am 14. August auf dem Gelände der JVA-Gärtnerei wieder Kräuterbüschel gebunden und den Kirchenbesuchern am 15. August angeboten. Es waren so ca. 150 Stück, und sie wurden wieder gut angenommen.

Der Erntedankaltar wurde heuer wieder an 3 Stellen in unserem Gotteshaus aufgebaut. Ich glaube, auch das ist uns wieder ganz gut gelungen. Auch im Jahr 2017 haben Teile des Altares eine zweite Verwendung in der Förderschule gefunden. Der Lehrer, Herr Auchtor, bedankte sich recht herzlich beim Verein.

Am Vereinsvergleichsschießen haben wir wieder teilgenommen.

Bei den Vereinsgesprächen im November für die Kaisheimer Vereine,  und später dann für alle Vereine in der Marktgemeinde,  waren wir auch immer dabei.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen für die Pflegearbeiten am Denkmal beim Raab und an sonstigen Anlagen. Ich habe keine Stundenanzahl von den Helfern erhalten, wie viele sie für den Verein im Einsatz waren. Wir richteten das Denkmal für den Umzug und nochmals  im Herbst her. Es muß immer wieder gepflegt werden, sonst verwildert es.

Am Weihnachtsmarkt gab es wieder das übliche Programm.

Zum Schluss natürlich auch einen recht herzlichen Dank an alle Helfer während des ganzen Jahres. Ich verzichte auf persönliche Nennungen,  damit ich niemanden vergesse.

Termine 2017

  1. u. 21. Mai Fuchsien- und Kräutermarkt in Wemding
  1. Juni 2017 Rosenball in der Schmutterhalle in Asbach-Bäumenheim

01.07/02.07 2017 Zweitätiger Ausflug zum Bodensee Insel Reichenau durch den Kreisverband organisiert

14.- August 2017  Kräuterbüschelbinden in der JVA Gärtnerei oder Mükschpark Beginn 18:30 Uhr

  1. bis 10. September 2017 Donau- Ries Ausstellung
  1. September 2017 Aufbau des Erntedankaltares

09 Dezember 2017 Weihnachtsmarkt

24.05 bis 20.08 2017 Gartenschau „Natur in Pfaffenhofen a. d. Ilm

Jahreshauptversammlung 2016

Die Jahreshauptversammlung findet am 11. März 2016 in der Hofwirtschaft in Kaisheim statt.

Beginn 19:30 Uhr.

Tagesordnung: Eröffnung und Begrüßung, Tätigkeitsbericht des 1. Vorsitzenden, Kassenbericht, Entlastung der Vorstandschaft, Ehrungen, sontiges, Wünsche und Anträge, Ausblick 2016.

Anschließend ein Kurzvortrag über, Kreuzkraut, Eichenprozessionsspinner usw. sontiges.

Alle Mitglieder sind recht herzlich eingeladen.

Die Vorstandschaft

 

Jahresprogramm 2015

Jahresprogramm 2015

Alle Mitglieder mit ihren Familien und Freunden sind recht herzlich zu den Aktivitäten eingeladen.

Über eine zahlreiche Teilnahme bei den Veranstaltungen würden wir uns sehr freuen.

 

13. März 2015

Jahreshauptversammlung mit Neuwahl, Hofwirtschaft, Beginn 19:30 Uhr

27. März 2015

Palmbüschelbinden, vsl. großer Saal im Haus des Gastes, Beginn 18:30 Uhr

14. August 2015

Kräuterbüschelbinden in der JVA Gärtnerei für „Mariä Himmelfahrt“, Beginn 18:30 Uhr

03. Oktober 2015

Aufbau des Erntedankaltares

05. Dezember 2015

Weihnachtsmarkt

Die Aktivitäten im Jahr 2014

Veranstaltungen des Vereins im Jahrs 2014

Binden von Tücher und Schals

Das Binden von Trüchern und Schals war das Motto im März bei einer Abendveranstalung des Vereins im Cafè Neuner.

20140321045 20140321058
Bärlauchwanderung

Ein weiterer Punkt im Jahresprogramm war die Bärlauchwanderung in Lohe bei Frau Beck. Insgesamt 15 Teilnehmer wanderten mit Frau Beck durch die Natur am Hesselberg und lernten alles mögliche über den Bärlauch. Nach der Wanderung wurden die Teilnehmer von Frau Beck mit ihren Bärlauchköstlichheiten und anderem selbstgemachtenn verwöhnt.

Insgesamt war es ein sehr interessanter und kurzweiliger Nachmittag.

 

P1030174P1030185P1030214

 

Fronleichnam

Da am bisherigen Standort des Fronleichnamsaltares eine Baustelle war konnte der Altar deshalb nicht aufgestellt werden.  Es musste ein Ausweichplatz gefunden werden. Dieser war am Gitter des Oberpfarrer-Lang Platzes.

P1030352

 

Vorstellung der Kräuterspirale im Mückschpark

Die im Jahr 2013 gebaute Kräuterspriale wurde am Fronleichnamstag den Mitgliedern und alllen Intressenten vorgestellt. Dazu wurde wieder ein Kaffeenachmittag im Mükschpark veranstaltet. Bei sehr schönem Wetter war die Vorstellung sehr gut besucht. Als weiteren Beitrag stellte unser Mitglied Lotte Waldmüller einige Kostproben aus ihrem Prgromm zur Probe. Außerdem konnten auch Fragen über Kräuter und deren Verwendung an die Vorstandschaft des Gartenbauvereins gestellt werden. Eine kleine Auswahl an Kräutern für den Garten waren außerhalb der Kräuterspirale noch ausgestellt.

 

P1030357P1030361P1030365

 

Ferienprogramm 2014

Das Bienenjahr

„Das Bienenjahr“, so lautete der Titel des Ferienprogrammes des Gartenbauverein Kaisheim. Josef Stegmeier erklärte das Bienenwachs sowie das Entstehen und das Leben einer Biene.

Die Kinder waren sehr aufgeschlosssen und hatten viele weitere Fragen über die Bienen. Im Anschluss wurde auch frischer Honig geschleudert, der sofort gegessen werden durfte.

Zum Schluss durfte jedes Kind selbst eine Bienenwachskerze für sich basteln.
P1040062a

P1040057